Der KOLK

Kolk – die Erklärung des Straßennamens

Es gibt zwei unterschiedliche Erklärungen zu dem ungewöhnlichen Straßennamen: Eine Theorie besagt, dass die Straße nach einem Gerhard vom Kolke benannt wurde, der hier im 14. Jahrhundert Liegenschaften besaß. Eine andere Theorie geht davon aus, dass der Name daher rührt, dass nördlich der Marlesgrube Wasserbäche zur Trave hinabflossen. Daran erinnern die aus ältester Zeit stammenden Straßennamen „Kiesau“, „Depenau“ und „Kolk“. Der Begriff „Kolk“ kommt von Kule=Kuhle= Tiefe, die von überströmendem Wasser ausgehöhlt wurde. Erstmalig wurde der Straßenname „to dem Kolke“ 1334 für das damalige Grundstück Kolk 14-20 erwähnt. Erst im 15. Jahrhundert wurde der Namen auf die ganze heutige Straße übertragen.

Hier folgen historische Zeichnungen und Fotografien des Kolk