Restaurierung des Kolks

Alles Wissenswerte über diese besondere Baustelle

Unsere Vision

Gemeinsam restaurieren wir den historischen Kolk. Dabei stehen drei Ziele im Mittelpunkt:

 

  1. Der historische Kolk soll für die Zukunft erhalten werden.
  2. Wir wollen Denkmalschutz mit modernen Bedürfnissen vereinbar machen.
  3. Unsere beiden Institutionen wachsen zusammen zu einem Figurentheaterzentrum.

Ihre Ansprechpartner

Schreiben Sie uns einfach eine Mail an baustelle@theaterfiguren-kolk.de. Wir leiten ihr Anliegen dann gerne an die passende Person in unserem Team weiter. Zu unserem Pressekontakt.

Viele Fragen beantworten wir auch auf dieser Seite in unserem FAQ.

Oder Sie nutzen unser Kontaktformular:

12 + 5 =

Aktuelle Infos aus erster Hand

Für Anwohner bieten wir regelmäßige Mails mit aktuellen Informationen rund um die nächsten Bauschritte an. Wir nehmen Sie gerne in diesen Verteiler auf. Schreiben Sie uns ihre E-Mail-Adresse einfach über das Kontaktformular.

Auf unserer Baustelle im Kolk entdecken wir ständig spannende Details.

Kein Wunder, schließlich haben unsere wunderschönen Kaufmannshäuser in über 400 Jahren viel erlebt. Wir wollen die interessantesten dieser kleinen Geschichten mit Ihnen teilen. Folgen Sie uns doch auf Twitter oder Facebook. Hier veröffentlichen wir regelmäßig neue Einblicke.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Baustelle im Kolk

Wo bekomme ich als Anwohner regelmäßig aktuelle Infos zur Baustelle im Kolk?

Unsere Projektsteuerung Frau Bartels-Fließ informiert die Anwohner rund um den Kolk per Mail mit den aktuellsten Informationen. Wir nehmen Sie gerne in diesen E-Mail-Verteiler auf. So wissen auch Sie aus erster Hand, was auf der Baustelle als nächstes passiert. Schreiben Sie uns dafür bitte Ihre E-Mail-Adresse an baustelle@theaterfiguren-kolk.de oder benutzen Sie dafür einfach das oben stehende Kontaktformular.

Warum ist die Restaurierung des Kolks so wichtig?

Bei der Sanierung des Kolks geht es um mehr, als nur neue Gebäude für das Figurentheater Lübeck und das TheaterFigurenMuseum. Tatsächlich wird hier ein Stück Altstadt saniert. Wir möchten, dass auch zukünftige Generationen vom Kolk verzaubert werden.

  • Wir befestigen den Boden im Kolk, damit die Gebäude auch in Zukunft noch auf stabilem Boden stehen.
  • Es stellte sich heraus, dass viele Wände nicht „verzahnt“ und teilweise beschädigt waren. So bot die Mauer keinen starken Halt mehr für die Fassade. Mit ursprünglichen Materialien werden die Mauern im Kolk nun zuverlässig aneinander befestigt.
  • Bisher waren die Gebäude im Kolk nicht für alle Menschen zugänglich. Höchste Zeit, dass Figurentheater und TheaterFigurenMuseum barrierefrei werden.
Behält der Kolk seinen historischen Charme?

Wir lieben die Magie der engen Gasse Kolk und brennen darauf, ihn wieder für alle Lübecker und Besucher zu öffnen.

Das Gesicht des Kolks hat sich im Laufe der Zeit immer wieder verändert. Besonders in den 1980er Jahren wurde dem Kolk viel hinzugefügt, das das ursprüngliche „Gesicht“ des Kolk veränderte. Wir möchten, den Kolk wieder etwas näher an sein historisches Original zurückführen. Deshalb verwenden wir, wo immer es möglich ist, historische Materialien z.B. Ziegel im Klosterformat, die nach „Originalrezeptur“ in historischen Öfen gebrannt werden. Auch das neu geplante Gebäude reiht sich stärker in den Duktus der anderen Gebäude ein. Es greift den Ziegel der Petri-Mauer auf und verbindet moderne und historische Bauelemente.

Übrigens wird der Kolk in der dunklen Jahreszeit in Zukunft noch stimmungsvoller sein. Denn nach Jahren der dunklen Fenster werden nach dem Bau wieder Lichter hinter den Fenstern im Kolk leuchten.

Zum überarbeiteten Entwurf der Gebäude.

Möglich gemacht durch