Blick ins Depot

Theaterfiguren in Quarantäne

von | Jun 16, 2020 | Blick ins Depot | 0 Kommentare

Auch schon vor der Corona Krise mussten manche Schauspieler im Ruhestand, so nenne ich sehr gerne unsere Figuren, Zeit in der Quarantäne verbringen.  

Teils zur Prävention, weil sie nach einem Ausflug als Exponat im Rahmen einer Sonderausstellung in einem anderen Museum zu uns zurückkommen, teils weil sie wegen eines Mottenbefalls, behandelt werden müssen, teils weil wir im Rahmen des Monitorings prüfen müssen, ob ein Schädlingsbefall vorliegt. 

Dabei gehen wir mit Bedacht vor, wenn wir z.B. einen Mottenbefall behandeln müssen. Wir verwenden kein Gift, sondern setzen auf Schlupfwespen, die die Motten auf natürliche Art bekämpfen. 

In regelmäßigen Abständen prüfen wir im gesamten Depot, wie viele und welche Schädlinge in die dafür bereitgestellten Fallen gegangen sind.  

Ziel ist es, die Sammlung so gut wie möglich zu schützen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.